PPS NEWSLETTER AUSGABE 2/2014

Peer-2-Peer: Support Fostering Active Ageing

Logo PPS

NEWSLETTER
AUSGABE 2/2014

 
ACTIVAGEING
Remaining active. Nothing less.
 

Die Alterung der Gesellschaft stellt Europas größten Triumpf und zur gleichen Zeit die größte Herausforderung im 21. Jahrhundert dar. 

Wussten Sie, dass ... ?

Wir haben ältere Erwachsene über 55 Jahren gefragt, was sie mit “aktivem Altern” assoziieren und sie haben Folgendes geantwortet: die Fähigkeit, weiterhin zu arbeiten, zu Fuß oder mit dem Auto mobil zu bleiben, gesund zu bleiben, freie Zeit zu haben und einen Beitrag zur Gesellschaft leisten zu können.

Wie bleiben ältere Erwachsene im Alter aktiv ...?

Älteren Erwachsenen ist es wichtig, seelisch, körperlich und sozial aktiv zu bleiben. „Ich gehe spazieren. Kein Problem, wenn ich alleine gehen muss. Ins Fitnesscenter gehe ich auch,” sagt eine 64-jährige Frau aus Slowenien, die körperlich aktiv bleiben will. “Ich habe letztes Jahr einen Fernkurs über Buchhaltung gemacht, ” sagt eine 59-jährige Österreicherin, die sich geistig fit halten will.

E-Learning und Generation Internet ...?

Als wir die ältere Bevölkerung danach gefragt haben, was sie von E-Learning und Onlinekursen hält und welche Erfahrungen sie damit hat, äußerten sich die meisten Befragten skeptisch. Die meisten gaben laut unseren Forschungsergebnissen an, dass sie Zugang zum Internet hätten und im Internet aktiv wären, aber nur einige wenige hatten tatsächlich Erfahrungen mit Onlinekursen. Die Befragten gehen jedoch davon aus, dass E-Learning Vorteile hat, aber lediglich für die „Generation Internet“, also jene, die mit neuen Technologien umgehen können und damit aufgewachsen sind. Ein hoher Anteil von älteren Befragten beherrscht neue Technologien nicht vollständig und fühlt sich auch nicht im Internet zuhause („digitale Analphabeten“). Lösungen könnten so aussehen, dass E-Learning von jeweils zwei Personen vor nur einem Computer abgehalten wird oder dass ExpertInnen im Raum konkrete Unterstützung bieten.

Eine gemeinsame Vision für Kurse zum Aktiven Altern ...?

Wir haben uns mit lokalen und regionalen Stakeholdern und KursanbieterInnen getroffen, die im Bereich „Aktives Altern“ tätig sind, und haben diskutiert, wie eine gemeinsame Vision für Kurse zum Aktiven Altern aussehen könnten. Zwei verschiedene, politiknahe Visionen wurden geäußert:

  • Ein Gratis-Kursangebot für alle BürgerInnen im ersten Jahr, nachdem sie den Arbeitsmarkt verlassen haben, das sich auf die Herausforderungen und Möglichkeiten des Aktiven Alterns konzentriert.
  • Entwicklung eines Gratis-Kursangebots zum Aktiven Altern auf Europäischer Ebene, das die ältere Bevölkerung befähigt, aktiv zu bleiben (Empowerment und Partizipation).

Kontakt

Das PPS-Projekt (2014-2016) wird einen Kurs entwickeln, der 30 Stunden zum Thema Aktives Altern umfasst, und einen E-Learning Kurs in fünf Modulen. Beide werden 2015 erstmals angeboten.

Bei Interesse, besuchen Sie unsere Homepage: http://www.activeageingproject.eu/

 

Deutsch