PPS NEWSLETTER ISSUE 1/2014

EU_flag_LLP_EN-01 Grant No. 538403-LLP-1-2013-1-DK-GRUNDTVIG-GMP

Peer-2-Peer: Support Fostering Active Ageing
Logo PPS NEWSLETTER
AUSGABE 1/2014
ACTIVAGEING
Remaining active. Nothing less
WAS IST AKTIVES ALTERN?

 

Die Bevölkerungsstruktur in der EU verändert sich stetig und die Bevölkerung wird tendenziell immer älter. Anfang 2011 waren 87 Millionen Europäer/innen über 65 Jahre alt; das sind mehr als 17 % der gesamten Bevölkerung. Als Antwort auf die demografischen Veränderungen hat die EU im Jahr 2012 das Jahr des Aktiven Alterns und der Solidarität zwischen den Generationen ausgerufen.

Im Europäischen Jahr des Aktiven Alterns und der Solidarität zwischen den Generationen 2012 wurde das Ziel verfolgt, eine Kultur des Aktiven Alterns in Europa zu schaffen und voranzutreiben. Europäer/innen leben heutzutage länger und haben gesündere Lebensstile als früher und Gemeinden, politische Parteien und Betriebe versuchen, ältere Erwachsene aktiver in ihre Aktivitäten einzubinden. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat “aktives Altern” wie folgt definiert: Prozess der Optimierung der Möglichkeiten von Menschen, im zunehmenden Alter ihre Gesundheit zu wahren, am Leben ihrer sozialen Umgebung teilzunehmen und ihre persönliche Sicherheit zu gewährleisten, und so ihre Lebensqualität zu verbessern. Aktives Altern umfasst viele Lebensbereich, wie zum Beispiel: Gesundheit, aktive Teilhabe am sozialen Leben, Sicherheit im Wohnumfeld,
Lebensqualität und Würde für pflege- und betreuungsbedürftige Menschen, politische Teilhabe, Mobilität im Alter, Weiterbildung im Alter und viele mehr.

MEHR

PARTNER IM PPS-PROJEKT

 

Sechs Organisationen sind am Projekt beteiligt: der Koordinator aus Slowenien – Public University of Ptuj (SLO), die University of Medical Sciences Poznan (PL), Greta du Velay (FR), die Universität Alicante (ES), die Berater® (AT) und Aarhus Social and Health Care College (DK).

Alle Partnerorganisationen bringen komplementäre Erfahrungen und Kompetenzen ins das Projekt mit ein und haben Erfahrung in der Arbeit mit Senior/innen.
Die Berater® sind Expert/innen bei der Konzeption von Weiterbildungen und Kursen.

MEHR

ZIELE DES PPS-PROJEKTS

 

Ziel ist es, einen Überblickskurs zu „Aktivem Altern“ zu entwickeln, der 2015 von Senior/innen selbst („peers“) gehalten wird. Man lernt am besten von Menschen, die einem ähnlich sind, sagt ein Sprichwort, daher werden aktive Ältere den Kurs selbst halten. Diese “peers” werden vom Projektteam unterstützt und können regelmäßige Supervision in Anspruch nehmen.

Die Wichtigkeit von “peer learning” wird von einer Reihe von Theorien unterstützt, wie etwa Banduras sozial-kognitive Lerntheorie oder Bowles und Gintis partizipative Handlungsansätze, oder Vygotskys Theorie, dass Lernen das Ergebnis sozialer Beziehungen darstellt. Forschungsergebnisse legen nahe, dass Menschen Gehörtes oder Gelerntes eher umsetzen, wenn sie sich mit dem/der lehrenden Person identifizieren können bzw. Ähnliche Anliegen und Problemlagen haben.
Die “peers” selbst profitieren ebenfalls davon, ihre Erfahrungen an Gleichaltrige weiterzugeben: sie erlernen neue Kompetenzen (Lehre), sie erhalten meist Training dafür, sie erweitern ihre Fähigkeiten in der Moderation von Gruppen und werden als “peers”, Leiter/innen und Menschen anerkannt, die etwas weiterzugeben haben. 

MEHR

ERSTE ERGEBNISSE

 

Eine Bedarfserhebung wurde im ersten Halbjahr 2014 mittels Online-Umfragen, Fokusgruppendiskussionen und Interviews zu diesen Themen durchgeführt: Herausforderungen mit aktivem Altern der älteren Bevölkerung, Lern- und Informationsbedarf zu aktivem Altern. Aktuelle politische Dokumente zu aktivem Altern wurden ebenfalls recherchiert.

Im PPS-Projekt wird ein Kurs entwickelt, in dem gleichaltrige ältere Erwachsene ihre Erfahrungen mit aktivem Altern an andere weitergeben können. In einer ersten Bedarfserhebung haben wir festgestellt, welche Themen in einem solchen Kurs für ältere Erwachsene interessant wären, damit wir bis Ende 2014 Material sammeln und neu entwickeln können, das diesen Bedarf deckt. Wir möchten den Kurs so gut wie möglich mit den aktiven Älteren gemeinsam gestalten.

MEHR

PARTNER-MEETING

 

Kick-off Meeting in Slowenien,
23. und 24. Juni 2014

Das Projekt begann offiziell am 23. und 24. Juni in Ptuj in Slowenien mit einem Treffen aller Projektbeteiligten. Dort wurden die ersten Schritte für die Bedarfserhebung besprochen und konkret geplant, wie die Homepage des Projekts, das Qualitätshandbuch und die Anweisungen für die erste Recherche aussehen sollen. Eine Stadtbesichtigung von Ptuj fand ebenfalls statt.

MEHR

WO KANN ICH MICH INFORMIEREN?

Die Partnerorganisationen des PPS-Projekts laden alle an Aktivem Altern Interessierten ein, sich an uns zu wenden, wenn Sie sich beteiligen oder informieren möchten, vor allem, wenn Sie Interesse an unserem „Aktiven Altern Kursangebot“ 2015 haben:

 

Wir freuen uns, Ihnen Informationen zukommen lassen zu können. Sie können auch diesen Newsletter abonnieren (NewsletterPeer2Peer15@gmail.com) und so direkt über unser Projekt informiert werden, wenn Sie unsere Homepage besuchen

Activageing. Remaining active. Nothing less.
logo lup thumb     PUMS     GRETA.png   Berater    UPUA.png    Aarhus
Copyright: Peer-2-Peer partnership 2014
EU_flag_LLP_EN-01.jpg
Project PPS est cofinancé par l'Union européenne

 

Deutsch